Busverkehr zum Waldfreibad während der Badesaison

FDP fordert bedarfsgerechten Taktverkehr

Für das beliebte Freizeit- und Erholungszentrum an der Steinbachtalsperre fehlt insbesondere in Zeiten der Badesaison im Waldfreibad eine ausreichend oft getaktete Busverbindung. Dies beklagen bei den potentiellen Badbesuchern nicht nur Jugendliche sondern auch andere Badegäste, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln an- und abreisen möchten. Montags bis freitags gibt es lediglich 3 Hinfahrt-Möglichkeiten mit dem SVE-Bus um 9:45, 13:05 und 17:05 Uhr ab Bf. Euskirchen. Die letzte Rückfahrt ist um 18:46 Uhr ab Steinbachtalsperre terminiert, dies obwohl da Bad um 20 Uhr schließt. Wenn man also nach Schulschluss mit dem Bus zum Bad will, bleibt die Möglichkeit um 17:05 Uhr für die Hinfahrt, man springt kurz ins Schwimmbecken, um sodann sich wieder für die letzte Rückfahrtmöglichkeit um 18:46 Uhr bereit zu machen.

Daran sieht man, dass das Angebot mit dem Busverkehr unzureichend und nicht bedarfsgerecht ist. Eltern mit ihren Kindern sind nach wie vor auf das Auto angewiesen und Jugendliche müssen wohl das Fahrrad nehmen.

Die FDP hat auch die Möglichkeit eines Kombitickets (Eintritts- und zugleich Busfahrticket) in die Diskussion gebracht. Dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass derzeit nur Einzelkarten aufgrund des Anmeldesystems in der Corona-Zeit ausgegeben werden.

Fraktionssprecher Manfred van Bahlen: „Schade, dass sich eine Mehrheit im Aufsichtsrat der SVE den Verbesserungsvorschlägen der FDP nicht anschließen konnte. Gerade in der anstehenden Ferienzeit mit eingeschränkten Reisemöglichkeiten hätte eine bedarfsgerechte Anpassung des Busverkehrs im Interesse der Familien und Jugendliche gut getan.“

Manfred van Bahlen: FDP-Fraktionssprecher


Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Liberale News